Energiesparen in der Peterskirche

von Ev.-ref. Kirche Talle (Kommentare: 0)

Der Kirchenvorstand hat aus aktuellem Anlass beschlossen, in der Kirche und im Gemeindehaus Energie einzusparen und die jeweiligen Heizungen zu drosseln. Die Kirche soll für den Gottesdienst statt auf 18 auf 16 Grad geheizt werden. In den Wochen zwischen dem 8. Januar (letzter Weihnachtsgottesdienst in der Kirche) und dem 26. Februar (Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden) findet der Gottesdienst im Gemeindehaus Talle statt. Wie es ab März weitergeht, wird zeitnah entschieden werden.

Beleuchtung: Die Peterskirche bleibt bis auf weiteres teilweise angestrahlt, denn eine Abschaltung wäre aufwendig und teurer als der einfache Weiterbetrieb.
Die beiden Strahler, die die Westseite der Peterskirche beleuchten, sind vor vielen Jahren vom Heimatverein Talle installiert worden. Sie bilden einen Stromkreislauf mit der Straßenbeleuchtung und können von der Kirchengemeinde nicht gesondert abgeschaltet werden. Man müsste sie von einem Elektriker abklemmen und irgendwann wieder anschließen lassen, was mit gewissen Kosten verbunden wäre, denn der zuständige Fachbetrieb, der solche Straßenbeleuchtungs-Arbeiten für die Kommune Kalletal macht, kommt aus Rinteln (Auskunft der Rathauses).
Die Kirchengemeinde ihrerseits hat im Zuge der Kirchhofneugestaltung 2020 die alten Strahler (500 Watt pro Leuchtmittel) durch moderne LED-Strahler ersetzen lassen, die nur noch einen Bruchteil des vorherigen Stromverbrauchs haben. Die Wege-Beleuchtung des Kirchhofs und die Fassadenbeleuchtung der Nord- und Südseite werden in diesem Winter nur zu besonderen Anlässen eingeschaltet.

Zurück